Erfahrungen mit Diabasgesteinsmehl

Diese Problematik haben nicht nur Milchviehbetriebe und Biobetriebe sondern alle Rinderhaltenden Betriebe.
Wir Arbeiten seit mehr als 10 Jahren schon mit Diabasgesteinsmehl (Kitzbühl) in der Gülle und haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht und auch die Reaktionen der Anwohner (Warum stinkt bei euch die Gülle nicht so stark als bei den anderen und auch nicht so lange?) sind doch eindeutige Zeichen. 

Ein Erfahrungsaustausch ist immer Sinnvoll
Mit freundlichen Grüßen
Wagerer Johann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0