21. September 2019
Herr Opperer (Präsident der LfL) hat im Allgäuer Bauernblatt ein Interview zu dem Themenkomplex gegeben. Bitte lest es euch durch und bildet selbst eure Meinung dazu. Zwei kleine Anmerkungen muss ich von der IG gesunde Gülle dazu noch loswerden. 1. Herr Opperer war persönlich zu der NH3 Messgerätevorstellung mehrfach eingeladen worden. Dazu erfolgt noch nicht einmal eine Reaktion oder Absagt. Sowas finden wir als Lösungssuchende und betroffene Bauern traurig. 2. Wenn angeblich 20 Jahre...

17. September 2019
In der TopAgrar erschien der folgende Artikel zum Thema der Güllezusätze: https://www.topagrar.com/suedplus/news/nur-die-saeure-bringt-s-11733379.html Wir können das so nicht stehen lassen. Daraufhin haben wir folgenden Leserbrief geschrieben, der in der Ausgabe 9/2019 veröffentlicht wurde.

13. September 2019
Liebe Bauern und Kollegen, wir haben heute einen BRANDBRIEF an Herrn Ministerialdirigent Friedrich Mayer - MINISTERIUM MÜNCHEN geschickt. Nach Düngeverordnung ist die bodennahe Gülleausbringung ab Februar 2020 - in 4 Monaten (!) für stehendes Getreide PFLICHT. Betriebe die ihren wertvollen organischen Dünger nicht mehr als Startgabe ausbringen können, werden auf Mineraldünger umsteigen müssen. Wir wissen aus den Forschungsversuchen der LfL vom Spitalhof, dass die Nitratbelastung in...

09. September 2019
Podiumsdiskussion über die Anforderungen der bodennahen Gülleausbringung in Ravensburg


07. September 2019
https://www.br.de/nachrichten/bayern/landwirte-laufen-sturm-gegen-neue-guelle-regeln,Rb1TZMG

01. September 2019
ZITAT: Hauptursache der Nitratbelastung ist die Landwirtschaft, die mit Gülle oder Festmist die Felder düngt. SO - NICHT!!!

25. August 2019
Wenn man bedenkt, dass bei kühlen Temperaturen die Ammoniakausgasung bei Gülle nachweislich geringer ist, als z.B. im Juni (ich argumentiere anhand der Unterlagen der LfL in Bayern) - dann ist doch eine Sperrfristenverlängerung, bzw. grundsätzlich die Sperrzeitenregelung wenig Sinnvoll. Im Grunde erreicht der Breitverteiler bei kühler Witterung mit der selben Gülle die gleichen Emissionswerte, wie die Vorgaben von Schleppschlauch und Schleppschuh zur Ausbringung. Wo man doch mit leichter...

08. August 2019
Das war ein aufregender Prozess - Monate haben wir schon uns mit dem Thema einer möglichen Emissionsminderung befasst. Positionspapier geschrieben, übergeben - verbreitet - diskutiert und informiert. Und nun: Am 02.08.2019 haben wir unseren Wissensstand öffentlich gemacht. Tag zuvor noch zig Gülleproben gemeinsam durchgemessen - ja keinen Fehler im Verfahren begehen, nicht dass uns die Wissenschaft einen Strick draus dreht. Es hat Spaß gemacht - es war ermutigend und vor allem war es für...

24. Juni 2019
Wir Bauern sind am Testen unterschiedlicher Möglichkeiten, dass wir vom §6 Abs 3 der DÜV Gebrauch machen können. Hier mal ein kleiner Handymitschnitt vom aufrühren einer Gülle am 22.06.2019 in einem geschlossenen Güllebehälter. Gülle war ca. 10 min aufgerührt und der Mixer bewegte lief noch - jedoch nicht auf volle Drehzahl. Wir hatten in der geschlossenen Güllegrube als höchsten Wert 4 ppm gemessen!!!!

Mehr anzeigen