Erfahrungen mit Breitverteiler und Schleppschuhtechnik auf dem Hof

Bauer Fuchs schrieb uns folgendes:
Habe eine eigene Technik mit Breitverteiler, damit ist man flexibler und wendiger auf kleinen Flächen. Ausserdem kann man die Arbeitsbreite variieren. Auf Grünland hat es den Vorteil, schnell bei einem Wetterumschwung zu reagieren und vor bzw am Anfang vom Regen die Flächen zu begüllen. Was mit Fremder bzw mit Technik über MR oder LU nicht so möglich ist. (Die Technik ist zu teuer für kleine und mittlere Betriebe).

Ich habe auch den Zugang zu einem Gemeinschaftsfaß und habe somit Erfahrung mit Schleppschuh.


Vorteile:
Nicht Windanfällig und bei düngung von Weizen zu einem späteren Termin (EC32-37) hat man wenig Planzenverschmutzung da die Gülle unten abgelegt wird.

Nachteile:

Hohe Kosten

Höherer Kraftbedarf vom Schlepper mit gleichem Fass bei Verwendung des Schleppschuhs.

Im Herbst ausgebrachte Gülle auf Grünland sieht man im Frühjahr noch die Streifen, wobei das am Acker auch so ist.

Aufwendiges und Zeitraubendes aus und einklappen.

Vorallem wenn zusätzlich ein Waldrand oder Büsche vorhanden sind und die Feldlänge mehrfach befahren werden muss.

Mehrgewicht des Verteilers und evtl größereren Schleppers

Ein Güllefass mit Schleppschuhverteiler wirkt noch größer und wuchtiger auf Personen ausserhalb der Landwirtschaft ( Akzeptanz )

Kommentar schreiben

Kommentare: 0